Hilfe Zentrum

Nous sommes là pour vous aider.

Wie funktioniert Laserschneiden?

Einfach ausgedrückt: Eine hohe Konzentration von Energie auf einer sehr kleinen Oberfläche. Diese Operation wird unter Verwendung eines Laserstrahls, durch das Fokussieren einer Linse, ermöglicht.

An der Stelle des Aufpralls wird das Material "verdampft" (besser nicht im Weg stehen!).

Gleichzeitig blasen wir Gas das die restliche Materie wegpustet: das Schneidegas.

Wir verwenden zwei Schneidegase:

- Sauerstoff um Stahl zu Schneiden,

- Stickstoff für rostfreier Stahl und Aluminium.

Der Sauerstoff produziert auf der Schnittstelle Calamine. Dies ist ein schwarzer Rückstand, der auf der Kante bleibt, dass aber mit einer Bürste entfernt werden kann.

Stahl kann ,auch bei Bedarf, mit Stickstoff geschnitten werden, um das produzieren vom Nebenprodukt Calamine zu verhindern (zB. für Teile die lackiert werden müssen). Es wird auch der weiße Schnitt genannt. Dies erzeugt aber zusätzliche Kosten.

Es gibt einen umfassenden Wikipedia Artikel auf Englisch über diesen Prozess.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare